5 Dinge Auf Die Sie Achten Müssen

Import Aus Irland?

Import aus Irland ist unkompliziert. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie beim Import aus Irland beachten sollten. Wir haben in diesem Ratgeber die häufigsten Fragen gesammelt, damit Sie sicher mit dem Handel beginnen können.

1. Optionen für den Import aus Irland

Wenn Sie Waren aus Irland nach Deutschland importieren wollen, gelten die Regeln für den innergemeinschaftlichen Handel mit anderen EU-Ländern. Die Ware kann sich frei zwischen Ländern bewegen, und es gibt deswegen keine spezifischen Regelungen oder Ausnahmen, die hier in Kraft treten.

transport aus voga

Import aus Irland kann durch Flugzeug, Schiff, Zug und mit LKWs stattfinden. Deswegen kann es schwierig sein, sich einen Überblick über die vielen verschiedenen Möglichkeiten und Preise, je nach Transportmittel, zu verschaffen. Oft kommt es bei der Wahl der Frachtmethode auf die Art der Fracht an, die versendet werden muss. Zusätzlich ist die Lieferzeit, unabhängig von der Art des Produktes, eine Überlegung wert.

Die schnellste Art und Weise ist der Kurierservice, bei dem der Preis dementsprechend hoch ist. Die Sendung mit einem LKW kann eine günstigere Alternative sein, wenn die Lieferung nicht eilt. Es ist darum von Vorteil die Lieferung frühzeitig zu planen, wenn Ihre Fracht und die Zeit es ermöglichen.

2. Wer ist für den Import aus Irland zuständig?

Weiter ist es wichtig, wenn Sie Ihre Ware von Irland transportieren wollen, herauszufinden wer für den Import aus Irland verantwortlich ist.

Viele Unternehmen bieten Frachttransport von Irland nach Deutschland an. Beauftragen Sie einen Spediteur, wird Ihre Fracht im Wagen des Spediteurs oder eines Transportunternehmers transportiert, der beim Spediteur unter Vertrag steht. Auf diese Weise bekommen Sie den Service des Spediteurs und die Vorteile, die der Spediteur mit dem Fuhrunternehmen ausgehandelt hat.

Eine andere Möglichkeit ist der unorganisierte Transport – auch bekannt als “a man with a van”. Dies ist grundlegend eine Person, mit einem Lieferwagen, die Ihnen anbietet Ihre Ware bei der nächsten Fahrt aus England mitzunehmen. Es klingt verlockend, da diese Art von Transport oft bereits mit sehr niedrigen Preisen angeboten wird, doch Sie müssen darauf gefasst sein, dass oft unvorhersehbare Kosten aufkommen können. Dies könnten z.B. Tickets für Fähren oder Benzin sein. Auch sind Sie wahrscheinlich nicht gegen eventuelle Komplikationen, die unterwegs auftreten könnten, versichert.

Import Aus Irland

Bevor Sie eine Entscheidung treffen, ist es von Vorteil verschiedene Preise von Spediteuren zu vergleichen. Wenn Sie sehen wie viel des Preises allein für die Fracht beansprucht wird, bekommen Sie ein Gefühl dafür, ob es eine günstigere Alternative ist, selbst den Transport zu organisieren. Ebenfalls können Sie einschätzen, ob der Preis dem reellen Profit des Imports entspricht. Nehmen Sie sich deswegen etwas Zeit für Marktforschung bevor Sie anfangen. Wenn Sie zu gegebener Zeit Ihr Importvolumen erweitern, rechnen Sie in Ihre Schätzung mit ein, dass das Prinzip des Mengenrabatts in der Regel auch für Fracht gilt.

3. Mehrwertsteuer (MwSt.) und Zoll beim Import aus Irland

Wenn Sie Ware innerhalb der EU kaufen, müssen Sie keinen Zoll zahlen. Sie müssen jedoch auf die Mehrwertsteuer achten, wenn Sie die Ware bei Ihrem Lieferanten in Irland bestellt haben.

Als Importunternehmen sind Sie von der englischen MwSt. VAT (Value Added Tax) befreit, und um zu vergewissern, dass Sie keine MwSt. zahlen, müssen Sie Ihre Umsatzsteuer-Nummer dem irischen Lieferanten bekanntgeben. Sie müssen ebenfalls MwSt.-registriert sein und eine MwSt.-Nummer besitzen um Ware importieren zu können. Falls der Lieferant nach Ihrer VAT Nummer fragt, entspricht dies bloß Ihrer deutschen Umsatzsteuer-Nummer.

Überprüfen Sie die Rechnung beim Handel, und falls der Fehler trotzdem eintritt, dass englische MwSt. angegeben ist, können Sie bei (www.elsteronline.de/eportal/Oeffentlich.tax) die Rückzahlung beantragen.

Wenn die Ware gekauft ist, müssen Sie selber die deutsche MwSt. berechnen und bei der Mehrwertsteuererklärung angeben, sowie auch die MwSt. bei Wiederverkauf Ihrer Produkte in Deutschland mit einberechnen. Bei Frachttransport innerhalb der EU, müssen Sie MwSt. für den Transport zahlen.

Import Aus Irland transport

4. Wer trägt die Verantwortung?

Der Importeur hat immer die Verantwortung dafür, dass die Waren deutschen Standards entsprechen und der Import nach Deutschland legal ist. Eine Ware, die in Irland legal ist, ist es nicht automatisch auch in Deutschland.

Die Verantwortung für die Ware während des Transports wird von Absender und Empfänger im Kaufvertrag vereinbart. Die Internationale Handelskammer (International Chamber of Commerce) hat die global anerkannten Handelsbedingungen formuliert, die sogenannten Inco terms, eine Reihe an Standardmodellen bei allen internationalen Handelsgeschäften.

Je nachdem welches Model oder Klausel man wählt, werden die Details der Rechenschaftspflicht und die Rahmenbedingungen der Haftungsträger für den Transport vereinbart und wer die verschiedenen Teile des Transports plant. Auf diese Weise herrschen klare Richtlinien, wer für was haftet, falls Zweifel oder Streitigkeiten auftreten sollten.

5. Versicherung

Bei Straßengüterverkehr ist der Spediteur oder Transportunternehmer in erster Linie bis zum Grenzbetrag in der CMR Konvention (Convention on the Contract for the International Carriage of Goods by Road) von EUR 10 per Kilogramm haftpflichtig.

Überschreitet der Wert Ihrer Fracht plus Transport diesen Grenzwert, sollten Sie überlegen eine Transportversicherung abzuschließen. Diese kann als Teil Ihrer Lagerversicherung oder separat gezeichnet werden. Bestellen Sie z.B. Fracht aus England hier auf Transporteca, so haben Sie die Möglichkeit vor Zahlungsabschluss eine Transportversicherung hinzuzufügen.

Der Preis für die Versicherung ist abhängig vom Wert der Fracht, aber bei einem Wert bis beispielsweise EUR 3.334 ist der Preis ca. EUR 17,-.